III. Planungsversammlung 1999 bis 2004 ...

  • 09.06.2004 – Beschluss zur Fortschreibung des Regionalen Raumordnungsplanes als Regionalplan Nordthüringen

  • 12/2003 – Fertigstellung der „Pendlerstudie Nordthüringen“

    08.10.2003 – Sitzung der Planungsversammlung in Bad Frankenhausen
    u.a. Beschluss zur Unterstützung der Brachflächenerfassung in den vier Nordthüringer Landkreisen und Beschluss zum Erhalt der Kyffhäuserbahn Sondershausen – Bretleben

    09.09.2003 – „Industriegroßflächen / Brachflächen“ / Fachexkursion der Planungsversammlung und des Regionalen Planungsbeirates nach Leipzig

    08/2003 – Flyer „SEHN-Lights“ / Veröffentlichung des Nordthüringer Städtenetzes SEHN unter Beteiligung der Regionalen Planungsgemeinschaft Nordthüringen

    ab 03/2003 – Mitarbeit beim Regionalmanagement Kyffhäuserkreis

  • 12/2002 bis 05/2004 – „Strategische Umweltprüfung in der Regionalplanung, Methodenentwicklung und Umsetzungsmöglichkeiten am Beispiel des Regionalplanes Nordthüringen“ / Forschungsprojekt der Fachhochschule Erfurt im Auftrag des BMBF

    10.10.2002 – Eröffnung der 2. JugendKunstBiennale des Städtenetzes SEHN in Bad Langensalza

    05./06.09.2002 – „Flächen nutzen – Flächennutzen“ / 8. Thüringer Regionalplanertagung in Nordhausen
    Nordhäuser Erklärung der Teilnehmer der 8. Thüringer Regionalplanertagung

    03.09.2002 – neue Broschüre der Regionalen Planungsgemeinschaft Nordthüringen

    05.08.2002 – Verbindlicherklärung der 1.Änderung des Regionalen Raumordnungsplanes Nordthüringen bzgl. der Ortsumgehung Großengottern (Thüringer Staatsanzeiger Nr.31/2002)

    05.06.2002 – 1. Arbeitstagung „Regionen der Mitte“ (Nordthüringen, Südniedersachsen, Nordhessen) in Kassel
    Klärung gemeinsamer Strukturfragen und künftige Zusammenarbeit

    04.06.2002 – „Wertschöpfung in peripheren Räumen“ / Fachveranstaltung im Rahmen des Netzwerkes „Regionen der Zukunft“ in Leinefelde

    01.01.2002 – Inkrafttreten des novellierten Thüringer Landesplanungsgesetzes (ThürLPlG)
    Sich u.a. ergebende Änderungen:
    Die Zahl der Mitglieder der RPG wird erweitert auf die kreisangehörigen Gemeinden mit über 10.000 Einwohnern (neue geborene Mitglieder in der Planungsversammlung sind die Bürgermeister der Städte Heiligenstadt und Leinefelde).
    Der fortzuschreibende Regionale Raumordnungsplan wird zukünftig Regionalplan Nordthüringen heißen.
    Die Geschäftsstelle der RPG trägt ab sofort die Bezeichnung Regionale Planungsstelle Nordthüringen beim Thüringer Landesverwaltungsamt.

  • 06.11.2001 – Abschluss der Untersuchung zu Industriegroßflächen in der Region
    (Weiterleitung an die Landesregierung)

    19.09.2001 – die Regionale Planungsgemeinschaft Nordthüringen geht über das Portal Regionalplanung in Thüringen online

    22.08.2001 – Beschluss der Planungsversammlung zur Änderung des Regionalen Raumordnungsplanes Nordthüringen bzgl. der Ortsumgehung Großengottern

    10.07.2001 – „Haldenrekultivierung in Nordthüringen“ / Veranstaltung in Kooperation mit dem Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt

    14.03.2001 – Neu-Konstituierung des Regionalen Planungsbeirates Nordthüringen

    17.01.2001 – „Chancen und Risiken der Informations- und Kommunikationstechnologie für die Regionalentwicklung“ / 1. Regionalplanerisches Kolloquium Nordthüringen in Mühlhausen

  • 10.11.2000 – „Baumfest“ der RPG Nordthüringen
    Feierliche Einpflanzung des anlässlich der Prämierung beim Wettbewerb „Regionen der Zukunft“ erhaltenen „Baumes der Nachhaltigkeit“ im Kurpark Bad Langensalza

    04.10.2000 – Erste JugendKunstBiennale des Städtenetzes SEHN unter Beteiligung der RPG Nordthüringen

    30.08.2000 – Fachexkursion zur Weltaustellung EXPO 2000 in Hannover

    06.07.2000 – Auszeichnung Nordthüringens im bundesweiten Wettbewerb „Regionen der Zukunft“ mit einem 2. Preis durch den Bundesbauminister anlässlich der Weltkonferenz URBAN 21 in Berlin

    13.06.2000 – „Die Region. Die Bürger. Die Zukunft. – Ein Beitrag zur Umsetzung der regionalen und lokalen Agenda in Nordthüringen“ / Forum Nordthüringen in Sondershausen

    07.06.2000 – Beginn der Erarbeitung eines Industriegroßflächenmodells für Nordthüringen durch die Regionale Planungsgemeinschaft

  • 15.12.1999 – Informationsveranstaltung der RPG Nordthüringen in Sondershausen zur Einführung und Umsetzung des Regionalen Raumordnungsplanes Nordthüringen

    07.10.1999 – Neu-Konstituierung der Planungsversammlung der Regionalen Planungsgemeinschaft Nordthüringen in Sondershausen
    Mitglieder unverändert

    10/1999 – Start des Regionalen Informationssystems Nordthüringen (RIS NT) im Internet

    • „Windenergienutzung und ihre Auswirkungen auf das Landschaftsbild in der Planungsregion Nordthüringen“ – Sven Klubescheidt, Studiengang Diplom-Geographie der Friedrich-Schiller-Universität Jena
    • „Strategische Umweltprüfung bei der Ausweisung von Vorrang- und Vorbehaltsgebieten für den Rohstoffabbau am Beispiel des Regionalplanes Nordthüringen“ – Sandra Wurzler, Studiengang Landschaftsarchitektur der Fachhochschule Erfurt
    • „Szenario-Management in der kommunalen und regionalen Entwicklungsplanung“ – Steffen Caduff, Studiengang Sozialmanagement der Fachhochschule Nordhausen
    • „Analyse und Lösungsvorschlag der touristischen Erschließung durch den ÖPNV im Kyffhäusergebiet“ – Thilo Napierala, Studiengang Verkehrs- und Transportwesen der Fachhochschule Erfurt

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: