2. Regionale Energiekonferenz …

Am 20.11.2013 veranstaltete die Regionale Planungsgemeinschaft Südwestthüringen, die Industrie- und Handelskammer Südthüringen und das Nachhaltigkeitszentrum Thüringen die 2. Regionale Energiekonferenz Südwestthüringen mit ca. 80 Teilnehmern in Suhl.
Nach dem erfolgreichen Verlauf der 1. Regionalen Energiekonferenz Südwestthüringen im Jahr 2012 wurde das Konferenzformat jetzt inhaltlich erweitert. Auf drei Foren wurden diesmal regionale, kommunale und unternehmensbezogene Aspekte zielorientiert mit den eingeladenen Experten, Referenten und dem Auditorium diskutiert.

Es hat sich gezeigt, dass dieses Konferenzformat ein geeignetes Instrument zur regionalen Verständigung für die gemeinsame Gestaltung der Energiewende geworden ist. Dementsprechend wurde auch die Durchführung einer 3. Regionalen Energiekonferenz im Jahr 2014 angekündigt.

Impulsreferate

► Auf dem Weg zu 100 % Erneuerbare Energien – ein ganzheitlicher Bilanzierungsansatz (Hans-Heinrich Schmidt-Kanefendt, Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften)

► Modellregion 100 % Erneuerbare Energien – Landkreis Harz (Dr. Ute Urban, Hochschule Harz)

Forum 1: Regionale Ansätze und Potenziale

► Energiemix und Selbstversorgung – Stadtwerke als dezentrale Versorger (Wolfgang Troeger, Stadtwerke Meiningen GmbH)

► Erneuerbare Energien-Potenziale in der Planungsregion Südwestthüringen (Regina Schmidt, Regionale Planungsstelle Südwestthüringen)

Forum 2: Lokale Ansätze und Potenziale

► Energiegenossenschaften: Dachverband Thüringer Bürger-Energiegenossenschaften (Michael Welz, Vorstandsmitglied)

► Klimaschutzkonzepte: Integriertes Klimaschutzkonzept für den Landkreis Gotha und seine Kommunen (Raic Pache, Landratsamt Gotha / Amt für Bauverwaltung und Kreisentwicklung)

Forum 3: Ansätze und Potenziale in kleinen und mittleren Unternehmen

► Neuerungen im Energie-/Stromsteuergesetz (Dr. Weißhaar, Deutsche Industrie- und Handelskammer)

► Energieeffizienz – Impulsgespräche (Claudia Laufer-Roppelt, RKW Thüringen GmbH)

► Thüringer Energieeffizienzoffensive (Michael Klughardt, Thüringer Aufbaubank)

Netzwerk

► Stand & Perspektiven des regionalen Netzausbaus in Thüringen (Dr. Mathias Sturm, Thüringer Energie AG)

► Regionale Energieausgleichsbedarfe (Sebastian Flemming, Fraunhofer IOSB, Institutsteil Angewandte Systemtechnik)

bn2
[Quelle: Industrie- und Handelskammer Südthüringen]
bn3
[Quelle: Regionale Planungsgemeinschaft Südwestthüringen]

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: