5. Regionale Energiekonferenz ...

Am 09.11.2016 fand die mittlerweile 5. Regionale Energiekonferenz Südwestthüringen in Suhl statt, die wieder durch die Regionale Planungsgemeinschaft Südwestthüringen, die Industrie- und Handelskammer Südthüringen und das Nachhaltigkeitszentrum Thüringen ausgerichtet wurde.
Diesmal konnte die Konferenz im neu errichteten Haus der Wirtschaft der IHK durchgeführt und die moderne Ausstattung / Technik genutzt werden.

bn1
bn2

Das kleine Jubiläum mit ca. 70 Teilnehmern ist ein Beleg für die Notwendigkeit, sich innerhalb der Region regelmäßig über das Thema Energiewende in vielfältigen und facettenreichen Beiträgen und Diskussionen auszutauschen, um so zusätzliche Synergien zu erschließen („Netzwerke“). Gerade die Unterstützung lokaler und regionaler Lösungsansätze und das Fördern der Potenziale vor Ort darf mit Blick auf höhere Ziele nicht aus den Augen verloren werden.
So vermittelten Experten, Akteure und Interessensgruppen der verschiedensten Fach- und Verantwortungsbereiche sowohl in den Referaten als auch in den drei Foren gute Beispiele und zeigten gewinnbare Ressourcen für einen weiteren Schritt in Richtung nachhaltige Energieversorgung auf. Erweiterte Beratungs- und Informationsangebote ergänzten das diesjährige Konferenzprogramm.

Aktualisiertes Programm

Impulsreferate

► Birgit Keller, Thüringer Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft

► Dr. Martin Gude, Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

bn3
Forum 1: Regionale Ansätze und Potenziale

► Ausbau der Erneuerbaren Energien in der Planungsregion Chemnitz (Dr. Jens Uhlig, Planungsverband Region Chemnitz)

► „Energiegewinner“ Landkreis Schmalkalden-Meiningen (Harry Ellenberger, Landratsamt Schmalkalden-Meiningen)

► LocalHy – Dezentrale Wasserstofftechnologie (Dr. Joachim Löffler, Kumatec GmbH, Neuhaus-Schierschnitz)

Forum 2: Lokale Ansätze und Potenziale

► Energieeffizienz und Wohnungswirtschaft: Mieterkommunikation als Strategie (Prof. Dr. Heidi Sinning, ISP - Institut für Stadtforschung, Planung und Kommunikation der Fachhochschule Erfurt)

► Fördermöglichkeiten für strategische und investive Klimaschutzaktivitäten in Kommunen (Britta Sommer, Service- und Kompetenzzentrum Kommunaler Klimaschutz beim Deutschen Institut für Urbanistik, Berlin)

Forum 3: Ansätze und Potenziale in kleinen / mittleren Unternehmen

► Optimierung der Kosten für die Energieversorgung – rechtliche Gestaltungsmöglichkeiten für Energieversorgungsanlagen, Energiebeschaffung, Steuern und Abgaben (Prof. Dr. jur. Wojciech Lisiewicz, Fakultät Wirtschaftsrecht, Hochschule Schmalkalden)

► Praxisbeispiele zur Kostensenkung durch ganzheitliche Energieberatung in Unternehmen (Dr. Dirk Schramm, Ingenieurbüro für Energiewirtschaft GmbH, Steinbach-Hallenberg)

► Von der Energieeffizienz-Analyse zu realisierten Energieeffizienz-Investitionen – Praxisbeispiele aus der Metall- und Kunststoffbranche (Lothar Sperling, GEON Gesellschaft für energieoptimierte Nutzung GmbH, Meiningen)

Netzwerk

→ Zusammenfassung aus den Foren 1 bis 3

Abschlussreferate

► Ausbaustand und -perspektiven des Höchstspannungsnetzes in Südwestthüringen (Carsten Siedmann, 50Hertz Transmission GmbH)

► Ausbau der regionalen Energie-Infrastruktur in Thüringen (Dr. Matthias Sturm, Thüringer Energie AG)

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: